Startseite Historisches Entwicklung Technik Lexikon
Kaffee-Geschichte
 
Die Welt des Kaffee
 
Empfehlungen: 
 
Kaninchen
Gymnasium Berlin
 

Espresso

Espresso entsteht, wenn Wasser mit sehr hohem Druck durch fein gemahlenes Kaffeemehl gepresst wird. Dadurch entsteht ein konzentrierter Kaffee mit einer dichten, braunen Crema. Die Crema hat hohen Einfluss auf den Geschmack des Espresso.

Espresso wird standardmäßig in einer sehr kleinen, dickwandigen Tasse serviert.

Das Wort "Espresso" bedeutet nicht etwa "schnell", sondern steht im Italienischen für ein speziell für einen Gast zubereitetes Getränk.

Die Bohnen sind die gleichen wie bei normalem Kaffee, werden allerdings dunkler geröstet. Die Kunst des Röstens besteht darin, für jede Bohnensorte das ideale Gleichgewicht zwischen Aroma, Körper und Säure zu finden.

Ist ein Espresso zu bitter, kann dies an zu hoher Brühtemperatur, zu fein gemalenen Bohnen, zu langer Durchlaufzeit oder zu hohem Druck liegen. Ist er hingegen zu sauer, wird dies meist an zu saurem Wasser oder zu grob gemahlenen Bohnen liegen.
 
nach oben

 

| Impressum/Datenschutz     | Kontakt